Impressum | Datenschutz

CLUB ALPHA 60 e.V.
Soziokulturelles Zentrum Schwäbisch Hall

Club Alpha 60 e.V.


seit 1966 selbstverwaltet, unkommerziell, kapitalismuskritisch & unbequem


Wortveranstaltung

Donnerstag, 21. Februar 2019


Politisches Kabarett mit Peter Grohmann



Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 7,-/10,- Euro

Konserven-Musik

Samstag, 23. Februar 2019


FOREVER YOUNG - Tanzabend für die reifere Jugend



Einlass: 21:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 0 Euro

Live-Musik • Jazz

Mittwoch, 27. Februar 2019


Ditzner/Lömsch Duo



Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 10,-/15,- Euro

Ditzners jüngste CD ist das zweite Album des Duos mit dem Saxophonisten Lömsch Lehmann, einem europaweit der Besten seines Fachs. Nicht zuletzt deshalb ist es eine der besten Duo Aufnahmen. Hier haben zwei großartige Individualisten nicht nur zu einer Stimme gefunden, vor allem haben sie mit ihr etwas substantielles zu sagen schreibt das JAZZPODIUM.

Erwin Ditzner: Drums, Percussion

Bernd Lehmann: Saxophon, Klarinette

Zum Reinhören:

Live-Musik • Alternative Rock / Bluesrock

Samstag, 2. März 2019


SHALL & KUTSCHERS BLUES BAND



Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: ? Euro

Zwei auf einen Streich!


Die Schwäbisch Haller Band SHALL könnt Ihr hier bei einem ihrer seltenen Heimspielen erleben!
Die Jungs spielen und formen seit 2013 ihre Rockmusik - und haben im Laufe der Jahre ihren eigenen und eigenwilligen Stil gefunden. Die Palette ihrer Songs kommt durchweg abwechlungsreich daher - bei SHALL klingt kaum ein Song wie der andere, aber jeder Song klingt nach SHALL… den in deutscher Sprache gehaltenen Texten bleiben sie dabei durchgehend treu.
Seid gespannt - sie haben eine ganze Menge neues Material im Gepäck!
<< http://www.shall-rocks.de >>

Kutschers Blues Band [kBb] aus Österreich gelingt es wie kaum einer anderen Band, den Rock-Spirit der 1960er und 1970er mit Sounds zu vermischen, die man von Rage Against The Machine, Muse oder Mando Diao kennt.
Diese Band schafft es, die Mauern zwischen unterschiedlichen Genres einzureißen. Sie integrieren auch Elemente aus Classic- und Alternative-Rock, ganz ohne Schnickschnack, immer schön gerade aus. Dennoch ist das Gitarrenspiel des Sängers und Gitarristen Stephan Kutscher unverkennbar von Jimi Hendrix, Stevie Ray Vaughan und Randy Rhoads geprägt und inspiriert.
Am 13. Oktober 2017 haben sie ihr Album „The KE Sessions“ veröffentlicht. Im März 2018 vertraten sie Österreich bei der European Blues Challenge in Hell (Norwegen).
<< http://www.kutschersbluesband.com/ >

Konserven-Musik • Hiphop

Mittwoch, 6. März 2019


Hiphop Corner Vol. 2



Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 0 Euro

Hiphop Corner Vol. 2

Beats auf Vinyl, Open Mic, Blackbook Sessions …

yo und so.

Live-Musik

Samstag, 16. März 2019


Beating #39



More Info Soon!

Konserven-Musik

Donnerstag, 21. März 2019


DISCO IN DER SMS 13/2



Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 18:30 - 21:00 Uhr
Eintritt: 1,- Euro

In Kooperation mit den offenen Hilfen Lkr. Schwäbisch Hall, Mobilé und Sonnenhof e.V. wird auch wieder im Jahr 2019 die “Disco in der SMS 13/2” angeboten. 

Es gibt tolle Musik zum Tanzen, alkoholfreie Getränke und die Besucher*innen können viele Leute treffen.
Vor Ort gibt es ein Mitarbeiter*innen-Team das bei Bedarf unterstützt.

Live-Musik • Bluesrock

Freitag, 22. März 2019


JANE LEE HOOKER



Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 12,-/15,- Euro

Sie ist die heißeste Punk-Blues-Formation - wer noch nie etwas von Jane Lee Hooker gehört hat, der sollte die Ausnahmetruppe dringend zur Kenntnis nehmen. 
Man kann es sich langsam denken: Bei Jane Lee Hooker handelt es sich nicht um Verwandte des großen John Lee Hooker. Doch der Lebenslauf der fünf Musikerinnen beeindruckt zu genüge und spricht für ihre Erfahrung in Kultbands wie Nashville Pussy und Bad Wizard. Als sich Dana „Danger“ Athens (Gesang), Hail Mary Z (Bass), Melissa „Cool Whip“ Houston (Schlagzeug), Tracy „High Top“ (Gitarre) und Tina „T-Bone“ Gorin (Gitarre) 2012 zusammen schlossen, wurden die Ziele noch höher gesteckt. Ihr ebenso intelligentes wie modernes, dabei aber nicht die klassischen Wurzeln verleugnendes Debütalbum „No B!“ ermöglichte der Band, endgültig aus der New Yorker-Clubszene auszubrechen. Ihre explosiven Coverversionen älterer Bluesstücke wurden in führenden Fachblättern gefeiert und ebneten den Weg zu wichtigen internationalen Auftritten, darunter 2017 auch beim Rockpalast. Mit dem Nachfolger „Spiritus“ legte die Band den Schwerpunkt auf eigenes Material. Wie schon bei ihrer Debütscheibe gingen die fünf Musikerinnen mit Produzent Matt Chiaravalle ins Studio und drückten bei Ankunft ohne Umschweife auf den Startknopf. „Das Album sollte so rau und energiegeladen klingen wie unsere Konzerte“, betonen die New Yorker. In einer Welt, die mit konstruierten Bands und zuckersüßer Popmusik übersättigt ist, bildet Jane Lee Hooker eine erfrischende handfeste Alternative. Mit „Spiritus“ leiten sie die Rock n Roll-Revolution ein…
Kein Vorverkauf, nur Abendkasse
Website: https://www.janeleehooker.com/
 
 

Zum Reinhören:

Wortveranstaltung

Samstag, 23. März 2019


Frühlings-Slam VI



Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 4,-/6,- Euro

Sonstiges

Freitag, 5. April 2019


Queer and Friends Barabend



Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Queer and Friends Barabend

Am 5. April ist es wieder soweit und der 3. Queer and Friends Barabend in 2019 startet.

 

Vorbeikommen, Entspannen, Austauschen, Leute kennen lernen.

 

 

Am 17.05. findet dann schließlich der Letzte Queer and Friends Barabend vor dem 2. CSD in Schwäbisch Hall am 29.6. statt.

Live-Musik

Samstag, 6. April 2019


Sistanaglia



Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 10,-/15,- Euro

Die in Berlin lebenden israelischen und iranischen Musiker suchen mit ihrem Projekt den Dialog. Sie bedienen sich sowohl folkloristischer und religiöser Melodien aus Klezmer, sephardischer und traditionell persischer Musik als auch moderner und klassischer Kompositionen. Die unterschiedlichen Melodien und Motive, neu arrangiert mit Einflüssen von Flamenco und Jazz bis hin zu progressivem Metal, verschmelzen zu einer Musik, die etwas ganz Neues entstehen lässt und eine Brücke zwischen zwei Welten baut.

Yuval Halpern: Komponist/Gesang

Jawad Salkhordeh: Persische Perkussion

Hemad Darabi: Gitarre

Avi Albers Ben Chamo: Kontrabass

Johanna Hessenberg: Saxophon

Zum Reinhören:

Live-Musik • Soulful Garage Punk

Freitag, 3. Mai 2019


ACHTUNG SPITFIRE SCHNELL SCHNELL



Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: ? Euro

Nach der Pause, in der sie ihr Debut-Album fertiggestellt und veröffentlicht haben, sind sie jetzt wieder auf der Bühne mit allem, was sie seit 19 Jahren auszeichnet.

Wilder Orgel-Beat am Anschlag, überdrehter Sixties-Soul , schnörkelloser Garage-Punk, ungehobelter Rock’n Roll mit Sprenklern von Indie. Live voller Einsatz bis zur Atemnot und das alles so tanzbar, daß garantiert kein Bein still und kein Shirt trocken bleibt.

Sonstiges

Freitag, 17. Mai 2019


Queer and Friends Barabend



Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Queer and Friends Barabend

Am 17.05. ist es wieder soweit und der 4. Queer and Friends Barabend in 2019 startet.

 

Vorbeikommen, Entspannen, Austauschen, Leute kennen lernen.

 

 

Der 2. CSD in Schwäbisch Hall am 29.6. ist in greifbarer Nähe.

Live-Musik

Sonntag, 26. Mai 2019


Hot Club de Michelbach und Eva Schulze Band



Beginn: 11:00 Uhr
Eintritt: ? Euro

Frühschoppen im Hof vor dem Club.

Bei schlechtem Wetter im Veranstaltungsraum.

 

Wortveranstaltung

Samstag, 8. Juni 2019


Sommer-Slam VI / Open-Air-Slam



Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 4,-/6,- Euro

Bei gutem Wetter draussen im Hof, sonst drinnen im Veranstaltungsraum.

Sonstiges

Samstag, 29. Juni 2019


2. CSD in Schwäbisch Hall



weitere Info’s folgen bald!

Live-Musik • Jazz

Freitag, 20. September 2019


3 Megaohm



Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: ? Euro

3 Megaohm (3MΩ)

“3 Megaohm” spielt zeitgenössische Eigenkompositionen in

kammermusikalischem Gewand. Durch die ungewöhnliche Besetzung entsteht

viel Raum für kontrapunktistische Melodien und Improvisation.

Das Fehlen eines Harmonieinstrumentes ermöglicht es Tilman Schaal die ganze

Bandbreite seiner Sounds, wie auch seine Spezialität, das multiphone Spiel, zu

entfalten. Janis Lugerth verleiht dem Trio mit seinem unverkennbaren

Altsaxophon Sound und seinem Gespür für Atmosphäre eine besondere Tiefe.

Zusätzlich trägt er mit Flöte und Klarinette zur Erweiterung des klanglichen

Farbspektrums bei. Lukas Hatzis am Kontrabass hält mit seinem rhythmischen

Spiel die Band zusammen und leistet mit seinen gestrichenen Passagen einen

wichtigen Beitrag zur Klangästhetik. Einflüsse der Band sind vor allem Dave

Holland, Shostakovich, Schönberg und Philipp Glass. Die drei Musiker verbindet

die Liebe zur Freiheit, Aufmerksamkeit und der Mut gemeinsam Risiken

einzugehen um sich auf der Bühne musikalisches Neuland zu erspielen.

Megaohm steht für einen großen Widerstand. Musikalisch bedeutet dies,

althergebrachtes zu hinterfragen und quer zudenken. Für Spannung ist

gesorgt!

 

Tilman Schaal - Posaune/Flügelschnecken

Janis Lugerth - Altsaxophon/Flöte/Klarinette

Lukas Hatzis - Kontrabass

http://tilman-schaal.de/3megaohm.html

 

Live-Musik

Samstag, 26. Oktober 2019


The Leonard-Cohen-Project - Songs Of Love And Hate



Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 14,-/17,- Euro

Songs of Love and Hate …

… ist ein Studio-Album des kanadischen Musikers und Schriftstellers Leonard Cohen aus dem Jahr 1971. Da sich dieses Thema aber wie ein roter Faden durch beinahe alle seine Werke zieht, wurde es auch zum Titel der ersten gemeinsamen Produktion des Leonard-Cohen-Projects.

Die Musiker Thomas Schmolz (Gitarre), Jürgen Gutmann (Gitarre, Gesang) und Manuel Dempfle (Gitarre, Gesang) konzentrieren sich vor allem auf die frühen Lieder des Poeten Leonard Cohen, die noch maßgeblich von seiner markanten Stimme und Gitarrenbegleitung geprägt sind.

Das Trio spielt diese Songs in einer eigenen, ganz auf Gitarrenmusik und Gesang reduzierten und doch authentischen Version. Dennoch – oder gerade deshalb – klingen „Suzanne“, „Famous Blue Raincoat“, „Bird On The Wire“, „So Long, Marianne“ … absolut glaubwürdig und überzeugend – echt und doch ganz anders.

Die schmerzlich-schöne Hommage wird um allerlei Anekdoten rund um Leonard Cohen ergänzt und mit einigen Liedern von Freunden und Zeitgenossen wie Simon and Garfunkel oder Bob Dylan abgerundet.

Freut Euch auf zwei Stunden Musikgenuss, der die Seele berührt.

https://www.leonard-cohen-project.de/

 

Live-Musik

Samstag, 16. November 2019


GUSTAV LICHDI COMBO



Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 0 Euro

Den Musikern und Musikerinnen der Gustav Lichdi Combo fehlt in ihrem Genom das Blaskapellen-Gen (sprich: Gähn!)
Von einigen weiß man, dass sie es einmal besaßen, bei anderen steht im Genom an dieser Stelle schlicht: „hä?“
Und doch weiß man sich zu erzählen, dass einst in grauer Vorzeit einige unerschrockene Mitglieder einer Blaskapelle forderten, das BigBand-Gen ins Blaskapellen-Genom zu implantieren. Doch nach wenigen Versuchen gaben die Revoluzzer auf, sich für die neue Musik – von den Hardcore-Baskapellen-Mitgliedern als „Gustav-Lichdi-Musik“ tituliert – zu verkämpfen.
Das Ergebnis: „Na gut, dann machen wir halt unsere Gustav Lichdi Musik in gleichnamiger Combo separat“
Man schrieb das Jahr 1997.
Gustav Lichdi (GLC) steht heute für Gute Laune Combo gefüllt mit 20 Gut geLaunten Chaoten.
So ist denn auch die Darbietung. Ein bunter Anarcho-Haufen (weil ohne Dirigat), bei dem die Spielfreude ganz weit vorn rangiert und die ollen Klassiker und neuere Titel feinsinnig dilettiert werden. Denn was langweilt den Zuhörer und Zuschauer? Gelangweilte Musiker. Doch den Lichdis gefällt, was sie spielen und sie gefallen sich. Das macht Laune.
Wenn das das Publikum merkt und es sich überträgt, dann tritt der „Gustav- Lichdi-Effekt“ ein. BigbandJazzSpaß halt.

Live-Musik • Jazzrock, Funk, Soul, Latin

Donnerstag, 26. Dezember 2019


Finest Groove Connection



Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: ? Euro

Finest Groove Connection spielt, wie der Name schon sagt, einen groovigen Sound, der von Jazzrock über Funk, Soul und Latin so ziemlich alles bietet, was das Groove–Herz begehrt. Das Repertoire besteht ausschließlich aus Eigenkompositionen.

Harmonisch melodische Songs wechseln mit knallhartem Funkrock ab, um dann wieder mit souligen Rhythmen die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Manch einer hörte schon Ähnlichkeiten mit Miles Davis oder auch Tab Two heraus.

Das Rückgrat der neu formierten 6-köpfigen Band besteht aus den rollenden Drums von Achim Köpf, begleitet von Marek Dylags rhythmischen Percussions, die mit dem druckvollen Bass von Richard Frey die Rhythm-Section der F.G.C. bilden. Luca Esposito verleiht den Songs mit seinen gekonnt eingesetzten Keyboards den füllenden Soundteppich und weiß durch virtuose Synthisoli sowie röhrende Orgel- und smoothe Pianosounds zu glänzen. Das feine Trompetenspiel von Michael Frey dürfte jedem Jazzfreund im süddeutschen Raum ein Begriff sein. Er bereichert die Songs der F.G.C. nicht nur, sondern drückt ihnen mit seinem Instrument einen unvergleichbaren Stempel auf. Abgerundet wird der Instrumentalsound mit den Lead vocals von Marek Dylag und Birsen Karadavut. Sie verleihen der Band mit ihren gekonnt eingesetzten Stimmen das Feeling von Leichtigkeit und Schwere, Frohsinn und Schwermut. Chorartige Gesangspassagen werden durch Luca Esposito unterstützt, der nicht nur die Keyboards bedient, sondern auch über strapazierfähige Stimmbänder verfügt.

Dass die Finest Groove Connection das Publikum zu einer großartigen Party hinführen kann, haben sie schon des öfteren bewiesen. So zum Beispiel bei der Silvesterparty 2016 im Gleis1, oder bei der Kulturschmiede im Häberlen in Gaildorf.

Kommen, erleben, genießen. Einfach Finest Groove Connection!

Club-News


Ausschreibung Atelier

Wir vermieten einen Atelierraum mit 60 qm

Das Atelier liegt im 1. OG des club alpha 60 e.V., Spitalmühlenstraße 13/2, 74523 Schwäbisch Hall und hat Zugang zu einer gemeinsam genutzten Teeküche.

Toiletten und ein Schmutzwaschbecken sind vorhanden.

Bei Interesse bitte E-Mail an alpha_vorstand@gmx.de mit kurzer Vorstellung.

Das Atelier kann nach Absprache besichtigt werden.

WANTED: BAUTIGERZ

Hallo liebe Unterstützer*innen,

ab jetzt sind wieder handwerkliche Aktivitäten auf unserer nahezu abgeschlossenen Baustelle geplant. Jeden 2. Samstag treffen wir uns um 10.00 Uhr und machen noch die letzten Baustellen fertig.

Checkt den Kalender für die Baustellen-Termine.

Seid am Start und verhelft dem neuen Club zu finalem Glanz.

Eure Bautigerz

Anfahrt


spitalmühlenstraße 13/2, Schwäbisch Hall

Vorstand


Sitzungen des Vorstands
Sitzungstermine: alle 14 Tage Mittwochs um 19.00 Uhr in der Pfarrgasse 3 (alternierend zur AK-Bar-Sitzung)

Mail an Vorstand

AK Bar


Arbeitskreis Bar
Sitzungstermine: alle 14 Tage Mittwochs um 19.00 Uhr in der SMS.

Mail an AK Bar

AK Programm


Arbeitskreis Programm
Sitzungstermine: Jeden ersten Dienstag im Monat, 19:30 Uhr in der Pfarrgasse 3.

Mail an AK Programm

AK Film


Arbeitskreis Kino im Schafstall
Sitzungstermin: 1x monatlich immer Montags um 20 Uhr in der Pfarrgasse.

Mail an Kino Kino Homepage

AK Video


Arbeitskreis Video
Sitzungstermin: Momentan nicht in Planung.

Mail an AK Video > YouTube

AK Technik


Arbeitskreis Technik
Sitzungstermine: Momentan nicht in Planung.

Mail an AK Technik

AK Politik


Arbeitskreis Politik
Sitzungstermine: jeden Dienstag um
18.30 Uhr im Club Alpha 60
(Spitalmühlenstraße 13/2)

Mail an AK Politik
kinoJump

Werde Mitglied im Club Alpha 60 e.V.


Und so gehts:
1. Mitgliedsantrag ausdrucken …
2. … ausfüllen, unterschreiben …
3. … und an unsere Büro-Adresse senden.

Wir senden Ihnen daraufhin eine Bestätigung und einen Mitgliedsausweis zu. Herzlich Willkommen!

Mitgliedsantrag PDF

Erziehungsberechtigten-Vollmacht

Club Alpha 60 - Info-Heft / 2mb